Stromkosten
Dipl.-Ing. Peter S. Jensen
Beratender Ingenieur VDI
 

 

Energieberatung nach VDI 3922

In den meisten Betrieben existieren mehrere Möglichkeiten zur Einsparung. Oft ist durch die Realisierung von Einsparpotentialen eine Tarifüberprüfung sinnvoll, da sich dadurch ein völlig neues Abnahmeverhalten ergibt.

Die Richtlinie VDI-3922 vom Verein Deutscher Ingenieure gibt eine Vorgehensweise zur Energieberatung vor. Diese Beratung erfolgt in mehreren Schritten und wird ganzheitlich durch einen Beratungsbericht dokumentiert, welcher der Geschäftsführung präsentiert und erläutert wird. Die Realisierung der Maßnahmen ist Bestandteil der Beratung, soweit dies von der Geschäftsführung gewünscht wird. Diese Beratung kann unter Umständen vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert werden.

Die einzelnen Schritte der Beratung

Stromkosten Auflistung sämtlicher Verbraucher des Betriebes
Stromkosten Überprüfung der aktuellen Bezugskonditionen
Stromkosten Darstellung des energetischen Istzustandes
Stromkosten Aufzeigen möglicher Schwachstellen
Stromkosten Unterbreitung von Vorschlägen zur Energieeinsparung
Stromkosten Kosten-Nutzen-Berechnungen nach statischen und dynamischen Verfahren
Stromkosten Erneute Überprüfung der Bezugskonditionen unter Berücksichtigung der Einsparpotentiale
 
Wir führen hausinterne Schulungen durch

Der Zweck dieser Schulungen ist es, die Geschäftsführung über die Zusammenhänge und den Aufbau der Abrechnungssysteme zu unterrichten. Durch das Verständnis der technischen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge wird die Geschäftsführung in die Lage versetzt, eigenverantwortlich die energetischen Abläufe zu steuern.